LEITFADEN

Mit dem Start der Montessori- Fachoberschule Kronach (MFK) verwirklichen wir unsere Vision:

„Unsere Montessori- Schule achtet die Kinder, unterstützt sie individuell und begleitet sie, ihren Fähigkeiten angemessen, auch bis zum Abitur.“

Bei deren Umsetzung orientieren wir uns immer an der Pädagogik von Maria Montessori, innerhalb dieser steht ein Lernen fürs Leben  stets im Focus. Dabei kommt eine einzigartige Methodik, dies belegen auch verschiedenste Untersuchungsergebnisse aus der  neuesten Gehirnforschung, zum Einsatz:

„besten Methoden […  ] die beim Schüler ein Maximum an Interesse hervorrufen, die ihm die Möglichkeit geben, allein zu arbeiten, selbst seine Erfahrungen zu machen und die erlauben, die Studien mit dem praktischen Leben abzuwechseln […] Außerdem muss man denen, die zu arbeiten Wünschen, die Möglichkeit lassen, das von den offiziellen Vorschriften geforderte Niveau zu erreichen oder sogar zu überschreiten.“

Wir wollen damit zu der von ihr geforderten Schule werden, die „während der letzten (…) Jahre den Schülern helfen [muss], zum Universitätsstudium reif zu werden oder die Examina zu machen, die zur Erlangung von Diplomen notwendig sind.“ (Maria Montessori)

UNTERRICHT

Die Montessori-Fachoberschule Kronach (MFK) basiert auf einem Ganztagskonzept.

Die Kernunterrichtszeit findet von Montag bis Donnerstag von 8:15-15:15 Uhr und am Freitag bis 12:15 Uhr statt. Hierbei wechseln sich Einführungen, Projekt- und Freiarbeit, Studierzeit sowie ein abwechslungsreiches Kursangebot ab.

Daneben erwarten die Schüler von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 7:30-8:15Uhr und von 15:15-16:00Uhr  flexible Lernzeiträume. Innerhalb dieser bietet sich den Schülern die Möglichkeit der Nutzung unserer Lernateliers,  um so noch mehr Studierzeit für Recherchearbeit, Vorbereitung, Intensivierung und Nacharbeit zu erhalten. Dies geschieht immer unter Begleitung des pädagogischen Fachpersonals.

Der gebundene Unterricht (Einführungsstunden) richtet sich nach dem bayerischen Lehrplan für die Fachoberschulen sowie den Vorgaben der FOBOSO (Fachober- und Berufsoberschulordnung). Zusätzlich zu den dort ausgewiesenen Stunden gibt es die Freiarbeit. Diese Stunden können die Schülerinnen und Schüler dazu nutzen, Unterrichtsstunden vor- bzw. nachzubereiten und Lerninhalte zu vertiefen. Die Freiarbeit dient in erster Linie der Initiierung eines selbstständigen Lernens und bereitet somit auf ein späteres Studium vor.

Außerdem ist es uns aufgrund der relativ kleinen Lerngruppen, wegen der doppelten Anzahl an Pädagogen in der Kernunterrichtszeit und angesichts der hervorragenden Räumlichkeiten möglich, auch während der gebundenen Unterrichtseinheiten den Bedürfnissen der Jugendlichen nachzukommen, ihnen auch hier Zeit und Raum für den eigenen Lernfortschritt zu geben und sie dabei individuell zu begleiten.

Des Weiteren bieten wir die zweite Fremdsprache Spanisch in der 11. und 12. Jahrgangsstufe als Anfänger- oder Fortgeschrittenenkurs an. Somit eröffnen wir unseren Schülern die Möglichkeit eines späteren Erwerbes der Allgemeinen Hochschulreife. Darüber hinaus öffnen wir auch in den Ferien unseren Schülern und Schülerinnen zu ausgewiesenen Zeiten die Lernateliers, damit sie sich noch zielgerichteter auf Lerninhalte vorbereiten können.

Infos zu den Fachrichtungen
Share This Story, Choose Your Platform!