AUFNAHME AN DER MONTESSORI-FACHOBERSCHULE KRONACH

Grundvoraussetzung für erfolgreiches Arbeiten ist eine bewusste Entscheidung für die Montessori-Fachoberschule Kronach und damit für die Montessori-Pädagogik. Herzstück dieser ist die Freiarbeit, sodass du neben den allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen auch die entsprechende Einstellung, d.h. Fähigkeiten zum selbsttätigen und selbstorganisierten Lernen, Freude am Lernen, ein klares Ziel sowie Ausdauer und Leistungsbereitschaft mitbringen solltest.

Nachdem du mit der Voranmeldung bereits einen ersten Kontakt zu uns geknüpft hast, beginnt das eigentliche Aufnahmeverfahren. Dazu verfasst du bitte ein umfassendes Motivationsschreiben, in dem du die Gründe für deinen Aufnahmewunsch an der MOS erläuterst, und fügst diesem alle notwendigen Unterlagen (Zeugnisse, Lebenslauf etc.) bei. Daraufhin wirst du gemeinsam mit deinen Eltern zu einem Aufnahmegespräch mit der Schulleitung und der Geschäftsführung eingeladen. Hier bietet sich dir und deinen Eltern die Möglichkeit, noch offene Fragen zu klären. Nach der Zusage führen Geschäftsführung und Schulleitung mit deinen Eltern ein Vertragsgespräch.

Trotz der freien Trägerschaft muss sich auch unsere Montessori-Fachoberschule an den staatlichen Richtlinien für die Aufnahme orientieren. Für die erfolgreiche Aufnahme an der Montessori-Fachoberschule benötigst du deshalb einen Nachweis über den Mittleren Bildungsabschluss (z.B. M10, Realschulabschluss oder Versetzungszeugnis in Klasse 11 eines Gymnasiums).

Sollten in deinem Fall zudem keine Zensuren für die Fächer Mathematik und/oder Englisch vorliegen, kannst du eine interne Feststellungsprüfung ablegen.

Zur Anmeldung benötigst du:

  • Nachweis des Mittleren Bildungsabschlusses
  • Original oder beglaubigte Abschrift der Geburtsurkunde
  • lückenloser Lebenslauf und Motivationsschreiben
  • ausgefüllter Fragebogen (wird nach Voranmeldung oder auf Anfrage zugesandt)
  • polizeiliches Führungszeugnis, falls ein Bewerber nicht direkt von einer Schule kommt

Unser Schulträger muss, wie dies bei staatlich genehmigten Privatschulen üblich, einen erheblichen Teil des Schulaufwands selbst finanzieren. Insbesondere für zusätzliche pädagogische Angebote wie z.B. Studierzeitbegleitung, Lerncoaching, Teamtraining, etc., sowie für moderne Medien und die Raum- und Betriebskosten muss der Montessori-Förderverein aufkommen.

Als privater, gemeinnütziger Träger ist der Förderverein deshalb auf Schulgeld und einer einmaligen Finanzierungshilfe/Starthilfe angewiesen.

Das monatliche reguläre Schulgeld an der MOS beträgt EUR 180,-.

Pro Halbjahr 30,- Materialgeld.

Finanzierungshilfe einmalig pro Schuljahr 500,-€

Des Weiteren erwarten wir von unseren Eltern, dass sie sich u.a. mittels Elternarbeitsstunden rege in die Schulgemeinschaft einbringen.

Informationen zur Finanzierungshilfe oder Ratenzahlung erhalten Sie bei der Geschäftsführung unserer Schule. Bei Bedarf stellen Sie bitte den Kontakt über unser Sekretariat her (Tel.: 09266/992523).

Share This Story, Choose Your Platform!